Kultur-Faktur e.V.
Sozio-Kultur & Umweltethik
„Deine Welt - Begreifen - Bewahren"

 

Unser Publikum

das Publikum

Das Kranwerk als Ort lebendigen Lernens

“Lernen ist für mich genauso wichtig wie die Luft zum Atmen. Bekomme
ich davon zu wenig ab, verringern sich meine lebensnotwendigen
Befindlichkeiten, um mich zu stabilisieren und mich gegen anderes,
unwichtiges wehren zu können. In einer wandelnden Gesellschaft
mit vielen persönlichen und wirtschaftlichen Umbrüchen braucht
aber jeder Mensch Halt und ein lebenserhaltendes Ich.

Das Kranwerk ist genauso ein Ort. Zum Luft holen und lernen. Er gibt,
steht bereit für das Behalten, Bewahren, Vertiefen, Erfühlen lebensnotwendiger Strukturen: nämlich der Entdeckung und Auseinandersetzung des eigenen Ichs.
Sie sind der Schlüssel. Sie brauchen sich nur darauf einzulassen.

Kommen Sie her und fühlen Sie das Besondere an diesem Ort.
Er wird Sie begeistern, bestärken, beflügeln, besinnen,
 bereit machen für das, was noch kommt.

Ich freue mich auf Ihren Besuch”

Anja Büchting
Vereinsvorsitzende
Interview LVZ vom 19.4.2012

 

Präambel

Ethik lässt sich ermessen:
 am Umgang des Menschen mit seiner Umwelt,
gegenüber anderen Menschen und gegenüber sich selbst.

Die politischen und wirtschaftlichen Verwerfungen unserer Gesellschaft
sind in Freiheit entstanden. Nur mit Erkenntnisstreben und entwickeltem
Bewusstsein, darf das Individuum einen plausiblen Kompromiss
Mensch - Natur eingehen.

Wir nennen es Umweltethik.

 Ich bin mir sicher, man wird in hundert Jahren sagen:
“...es gab eine Zeit, da hat man alle Bodenschätze ausgehoben,
dabei die Flüsse und Meere vergiftet, alle Bäume abgeschlagen,
 den radioaktiven Müll von heute erzeugt und es starben
Menschen wegen Krieg und Hunger - Sie hatten ein Mandat:
Macht euch die Erde untertan.”

Für den Weltenlauf kommt es weniger darauf an was man bisher
getan hat, sondern vielmehr was man tun wird.

Heiko Guter

Modellcharakter - Außenwirkung

Seit 2008 ist die Bildung von Konsumkompetenz bei Kindern, Jugendlichen als auch Erwachsenen erklärtes Ziel des derzeit bundesweit einzigen Vereins mit dem Schwerpunkt "Umweltethik". Der Modellcharakter besteht darin, generationenübergreifend im Selbsterkennungsprozess ein absichtsvolles politisches, umweltethisches und ökologisches Handeln und Agieren zu konstruieren. Ausgehend der Analyse des globalen als auch regionalen Wertschöpfungssystems ist es Zielsetzung eine ökologische und politische Konsumkompetenz zu erzeugen, welche in der Lage ist populistische Meinungsäußerungen, mediale Verführung und globale Verschleierungstaktiken zu entblößen.

Mitglied werden
Vereinssatzung
Infoblatt incl. Antrag *.pdf